Solidarische Landwirtschaft

Solidarische Landwirtschaft bedeutet:

Jede Woche frisches naturkonform angebautes Gemüse, das im nahen Umfeld gewachsen ist, und du kennst die Ackers. Du packst mit an, auch in der Gruppe – wann immer du kannst – ein paar mal im Jahr und nimmst so an der Entwicklung der Multyfarm teil. Die Ackers sind damit sicher, dass Ihr hochwertiges, mit Liebe angebautes Gemüse an den Mann/ an die Frau kommt und somit alle, auch sie selbst, versorgt sind.

 

Die Vorteile für Euch sind:

  • Transparenz, Qualität, Erfahrungsräume und Bildung und gemeinschaftliches Erleben.
  • Wir haben noch Kapazitäten um Dich als neues Mitglied aus der Region aufzunehmen;
  • Werde Teil unser Gemeinschaft und kontaktiere uns unter acker@multyfarm.de

Was bedeutet
Solidarische Landwirtschaft?

Wir sind unabhängig vom globalen Supermarkt und ernähren uns dennoch mit gesunden, sauberen, frischem Gemüse und mehr

▸▸ Transparenz: sie wissen, wo und wie die Nahrungsmittel angebaut werden, wer sie anbaut und zu welchen Kosten

▸▸ Regionale Nachhaltigkeit: ökonomische Strukturen, durch die eine lebendige lokale Landwirtschaft gestärkt wird

▸▸ Erfahrungsräume und Bildung: die Möglichkeit, sich Wissen über den Anbau und die Herstellung von Lebensmitteln und über die Pflege der Erde zu erwerben

▸▸ Emotionale Bindung: Bewusstsein über die Beziehung zur Erde, dem Land und den Prozessen, die unser Leben möglich machen

 

Der landwirtschaftliche Betrieb erhält

▸▸ Eine Gemeinschaft: Planungssicherheit und die Möglichkeit der Unterstützung

▸▸ Ein gesichertes Einkommen: so dass sie sich einer gesunden Form der Landwirtschaft widmen können

▸▸ Freude an der Arbeit: Sie wissen, für wen die Lebensmittel bestimmt sind

▸▸ Es werden kaum Lebensmittel weggeworfen: auch die krumme Gurke findet Verwendung

 

Der Hof ist geschützt vor

▸▸ Veränderungen des Marktes

▸▸ schädlicher landwirtschaftlicher Praxis

 

Die Region

▸▸ wird durch die Vielfalt in der Landwirtschaft ein Ort mit höherer Lebensqualität

▸▸ wird durch die Menschen, die zusammenfinden und sich über die Zukunft und Gesundheit unserer Erde Gedanken machen, gestärkt

▸▸ erfährt einen ökonomischen Wandel, da die Wertschöpfung zunehmend in der Region bleibt

 

(Quelle: Solidarische Landwirtschaft e.V. http://www.solidarische-landwirtschaft.org/)

Downloads

In unserem Leitbild sind alle wichtigen Details zur Solidarischen Landwirtschaft auf der Multyfarm zusammengefasst. Wer sich hiermit idendifizieren kann ist bei uns richtig!

Teilnahmeschein 16.01.2020.doc
download

Leitbild.pdf (gültig ab 1.11.2014 )
download

Mögliche Arbeitseinsätze
download

Depots

Wie kommt Ihr an Eure Kiste?

Nach der Ernte, in der Regel Mittwochs, werden Nachmittags/Abends die Kisten in die jeweiligen Depots gebracht. Dort können Sie direkt abgeholt werden. Wir haben beispielsweise ein Depot in Saulheim, welches von den Mitgliedern selbst organisiert wird, so das ein Mitglied nach Erbes-Büdesheim fährt und die Ernteanteile für die anderen in Saulheim deponiert. Dies funktioniert reibungslos.

Die Adressen und auch die jeweiligen Abholzeiten der unterschiedlichen Depots werden den Solawi-Mitgliedern persönlich bei Eintritt mitgeteilt.

  • Depot: Rheinhessen (Saulheim), hier noch 3 Plätze frei
  • Depot: Alzey
  • Depot: Erbes-Büdesheim
  • Depot: Bad Kreuznach (in Planung), wird ab 5 Familien gestartet

 

Standort Multyfarm: Mannweiler-Cölln
frische Ware liegt bereit ab Mittwoch 13Uhr

An Feiertagen kann es gesonderte Regeln geben!

Nicht vergessen, einen Korb oder ein Behältnis für das Gemüse mitzunehmen.